TAG 5 bis zur WAHL – heute: Die Wahrheit zum Bus-Chaos!

WAHLPROGRAMME UNTER DIE LUPE
bus
Ab heute zählen wir rückwärts, denn der Countdown für die WAHL läuft:
Der Regiobus, bis vor kurzem die beste und vor allem einzig funktionierende Verbindung nach Hall wurde an Absam abgegeben! – „Lebenswertes Mils“ stimmte dagegen!
Der Postbus, bis vor kurzem die beste und schnellste Verbindung nach Innsbruck, wurde zum Bummelbus degradiert.
Der überflüssige „4-er“ bringt dich zwar nach Hall aber nicht mehr zurück!
„Lebenswertes Mils“ will die alten, funktionierenden Busse solange zurück – bis bessere Alternativen in Sicht sind!

3 Gedanken zu “TAG 5 bis zur WAHL – heute: Die Wahrheit zum Bus-Chaos!

  1. Die Verlängerung des 4er inkl. Anschluss an den Bhf Hall ist für mich als Pendlerin ins Tiroler Unterland (mit dem Zug) zu meiner Arbeitstelle sehr erfreulich. Ich spare mir jeden Tag wertvolle Zeit. Die Anbindung an den Bhf Hall war längst überfällig uns sollte unbedingt beibehalten werden. Bitte bedenken Sie, dass es auch Leute in unserem Dorf gibt, die berufsbedingt NICHT nach IBK pendeln müssen – daher stellt es ein großes Ärgernis für mich dar, wenn der 4er als Überflüßig bezeichnet wird. Danke

  2. Uns ist bewusst, dass der Anschluss an den Haller Bahnhof notwendig ist. Wir haben immer gefordert, dass der Regiobus diese Aufgabe übernehmen soll. Es muss auf jeden Fall eine bessere Lösung als das viertelstündliche Umrunden des Dreschtennen für die Milser geben. Außerdem stellt der 4er nur für einen geringen Teil der Milser eine gute Alternative dar. Ganz gute bisher funktionierende Verbindungen wurden ersatzlos gekappt. Wir werden Lösungen schaffen, die für die Mehrheit ein gutes Angebot sein werden. Die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs ist uns ein großes Anliegen. Mit freundlichen Grüßen Ruth Plaikner

  3. Ganz gute bisherige Lösungen waren aber nicht an die Taktung der Bahn gekoppelt. Der Postbus war für mich unattraktiv, da er aufgrund des großen Verkwhrsaufkommens auf der Haller Strasse seinen Fahrplan kaum bis gar nicht einhalten konnte plus eine fehlende Abstimmung an den Fahrplan der Bahn ein Umsteigen unmöglich machte. Die Aussage „für einen geringen Teil der Milser“…ich verstehe, dass Mils Nord von diesem Angebot mangels Erreichbarkeit faktisch ausgeschlossen ist, aber bedenken Sie bitte dass der 4er gut angenommen wurde, d.h dass in der Früh mit dem 7 Uhr Bus und auch danach immer durchschn. zwischen 6-10 Leute am Bhf Hall aussteigen, um nur ein Bsp zu nennen. Bitte bedenken Sie auch, dass der Postbus (ich denke nach 19:00, aber bitte nageln Sie mich daran nicht fest) Mils gar nicht mehr anfährt. Durch die Taktung des 4ers wurde diese Lücke geschlossen, mehr noch man erspart sich den nächtlichen Weg von der alten Endstation von Hall Schönegg bis nach Mils. Neben einer beträchtlichen Zeitersparnis ist es auch als Frau angenehm, diesen Weg am Abend nicht mehr zu Fuß zurückzulegen zu müssen. Bitte bedenken Sie alle diese Aspekte bei der Planung des zukünftigen Nahverkehrangebotes. Herzlichen Dank im Vorhinein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*