Tag 2 – heute über die Wahrheit von „Leistbaren Wohnen“ in Mils am Beispiel „JAGDWEG“

WAHLPROGRAMME UNTER DER LUPE

Die Wahrheit von „Leistbaren Wohnen“ in Mils am Beispiel „JAGDWEG“: Hier wird vom Bauträger versucht in eine gewachsene Siedlungsstruktur von Ein- und Zweifamilienhäusern überdimensionierte Wohnblöcke hineinzupferchen – verkauft wird das Ganze dann unter dem Mantel „soziales Wohnprojekt“, das in Wahrheit aber schwer finanzierbar, weil eben doch teuer ist. Die Gemeindeführung begründet die hohe Baudichte mit dem Argument, dass sie das Vergaberecht für die Wohneinheiten bekommt. Das ist ja super für den Bauträger – er braucht sich nicht einmal selber die Käufer suchen!!!

maus schaukel

Die Wahrheit ist, dass neben den Bauträgern auch die Gemeindeführung mitverantwortlich dafür ist, wenn die Grundpreise unerschwinglich werden, die Baudichte in Mils immer höher wird, die Infrastruktur im Dorf schon wieder etwas hinten nachhinkt …..

LEISTBARES WOHNEN FÜR ALLE ?

Meist nicht mehr als eine Worthülse, die immer bei WAHLEN herhalten muss!

ZIEL Liste 2 – Lebenswertes Mils:

Bauen ja, aber mit Bedacht auf unsere Infrastruktur und unsere dörfliche Struktur!

2 Gedanken zu “Tag 2 – heute über die Wahrheit von „Leistbaren Wohnen“ in Mils am Beispiel „JAGDWEG“

  1. Liebe mitglieder lebenswertes mils ich habe elf jahre in mils gelebt und bin seit zwei jahren in neusiedl wohnhaft. Vom vierten bis achten februar war ich in mils auf urlaub. Ich bin durch viele strassen gefahren weil ich mils immer sehr in meinem herzen trage. Mit grossem entsetzen habe ich festgestellt, wie sich alleine in zwei jahren , dieses verträumte und liebliche tirolerdorf so verändert hat ! So viele grosse bauten ,wo zuvor schöne gärten zu bewundern waren, den nachbarhäusern wurden jegliche sonneneinstrahlungen weggenommen in dem man viel zu hoch und unansehnlich eng gebaut hat. Für mich hat mils dadurch sehr viel an seinem charme verloren . Ich trage mils ,auch dank seinem grossartigen matschgererbrauchtum , ewig in meinem herzen , desto trotz wünsche ich euch viel kraft und erfolg in euren vorstellungen und zielen. Bis zum nächsten jahr herzlichst : rapp eli

    • Sehr geehrte Frau Rapp, liebe Eli! Vielen Dank für Ihren Kommentar. Er bekräftigt uns in unserem Vorhaben, das Dorf vor weiteren Auswüchsen, wenn irgend möglich zu bewahren. Liebe Grüße nach Neusiedl und alles Gute! Ruth Plaikner von Lebenswerten Mils

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*